Tschüss ihr Lieben – Barbara geht

Tschüß, ihr Lieben!

Grade packe ich Bilder und Basteleien ein,
die sich im Lauf der Jahre bei mir angesammelt haben.
Und räume endlich meinen Schreib-Tisch mal ganz pico-bello auf.
Denn im September beginnt für mich etwas ganz neues:
Ich wechsele zu einer anderen Arbeits-Stelle
in einer anderen Stadt
bei einem anderen Träger.

Ich kann mich noch gut an meine erste Freizeit erinnern.
Die ging an den Ellertshäuser See.
Eine Freizeit im Sommer.
Das erste Mal unterwegs
mit Menschen mit und ohne Behinderung.
Spannend war das, und neu für mich.
Etwas vergesse ich nie:
Der Peter hat mich in voller Kleidung in den See geschmissen.
Na, ihr könnt euch vorstellen, warum!!
Alles hat getropft und ich war pudel-nass!

Ich kann mich auch noch gut an meine letzte Freizeit erinnern:
Die ging nach Weimar.
Wir haben uns 5 Tage lang mit einem Lieblings-Thema von mir beschäftigt:
Mit dem Bauhaus.
Museum, basteln, Vortrag:  wir haben viel gelernt in den paar Tagen.
Und Spaß hatten wir auch.

Dazwischen liegen gut 30 Jahre.

Ich habe viele Jahre beim Betreuten Wohnen gearbeitet.
Mit Sonja habe ich Menschen mit Behinderung in Coburg Stadt und Land begleitet,
die alleine gewohnt haben oder mit Angehörigen und Freunden.
In der Zeit hab ich viele Anträge ausgefüllt.
Geld verwaltet.
Gespräche geführt.
Streit geschlichtet.
Wohnungen eingerichtet.
Waschmaschinen erklärt.
Meerschweinchen in Kurzzeit-Pflege gehabt.
Beratung gemacht.
Krisen abgemildert.
Was halt nötig war,
damit Menschen zurechtkommen und sich wohl fühlen.

Dann gab es einen Wechsel in meiner Arbeit.
Ich hab das immer so erklärt:
Ich bin nicht mehr zuständig für den Alltag,
sondern ab sofort zuständig für die Freizeit.

Bei der OBO vor Ort hab ich Gruppen und Ausflüge gemacht.
Gebastelt und gesungen.
Mit Euch gefeiert und gefuttert.
Julia und ich haben zusammen tolle Sachen gemacht:
Ein wunderbares Theater-Projekt mit interessanten Blicken hinter die Kulissen.
Frauen-Wochenenden, die unter die Haut gingen.
Ausflüge zu allem Möglichen.

Ohja, die Ausflüge!!!
Fahrten zu Ikea nach Erfurt waren besonders spannend:
Einmal ging unterwegs der Bus kaputt
und wir zuckelten sehr, seeeehr langsam nach Hause.
Einmal wurden wir fast in einen Unfall verwickelt:
Da hab ich noch lange danach gebibbert.
Einmal lief uns ein Hund in den Bus….naja.

Aber ansonsten waren die Ikea-Ausflüge immer ein tolles Erlebnis! Wie alle anderen Ausflüge auch.

Ja, und dann die Freizeiten!
Ihr Mitfahrerinnen und Mitfahrer habt mir
tolle Erlebnisse beschert.
Ich hab mit euch mein erstes Bauern-Theater erlebt und mich fast schlapp gelacht.
Wir haben unzählige Zoos besucht,
Olympiaden veranstaltet,
Kaffee-Tafeln gedeckt
und Nacht-Wanderungen unternommen.

Ich hab in den langen Jahren viele, viele Menschen kennen gelernt.
Freizeit-MitfahrerInnen,
Ehrenamtliche,
Angehörige,
Teilnehmende bei der OBO vor Ort,
Kollegen und Kolleginnen.
Euch allen danke ich für so viele schöne Gespräche und Begebenheiten,
für eure Unterstützung und manche liebgewonnene Freundschaft.
Ich nehme einen ganzen Sack mit wunderschönen Erinnerungen an tolle Menschen mit.

Es war mir eine sehr sehr große Freude, meine Zeit mit euch zu verbringen.

Tschüß, Ihr Lieben!

Barbara Hager

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

5 × 1 =